Kategorien
Modellbahn

Lanz 4 + 1

Wohl ein Vorbild, Lanz Bulldog. Sehr unterschiedlich sind doch die verschiedenen Modellinterpretationen in Form und Abmessungen.

Auf das Ausmessen der Modelle habe ich bewußt verzichtet. Ich denke eine stimmige Umsetzung sollte wichtiger sein wie der letzte Zehntelmillimeter. Und die kann bei millimetergenauer Umsetzung auch mal verzehrt wirken weil sich der Betrachtungswinkel vom Original unterscheidet.

Der MZZ und das Märklin Modell sind aus Metall. Der Lanz von Mo-Miniatur ist auch aus Metall, er wurde allerdings schon in den Details farblich nachgepinselt. Björn Plutka ( http://www.z-doktor.de ) setzte sein Modell in 3D Druck Technik um.

Zum Vergleich hier das Wiking Modell vom Lanz aus 1973.

Kategorien
Modellbahn-Neuigkeiten

Müllfahrzeug-Klassiker von MO-Miniatur

Viele Freunde der Modellbahn-Spurweite Z wünschen sich sehnlichst zur Anlagengestaltung mehr Automodelle. MO-Miniatur wird diesem Wunsch auch in diesem Jahr wieder mit einer Neuheit nachkommen: In Vorbereitung ist die Kleinserienproduktion eines Pressmüllwagens von MAN aus den frühen 1960er-Jahren. Der MAN 635 F-M wird maßstabsgerecht eine Gesamtlänge von nur etwa 35 Millimeter haben.

Quelle: http://www.mo-miniatur.com/

 

Kategorien
Modellbahn-Neuigkeiten

O321H und Steyr 190 von MO-Miniatur

Nachdem MO-Miniatur immer wieder auf Messen gefragt wurde, wann denn mal neue Automodelle in 1:220 kommen, wurde dies nun in die Tat umgesetzt. Es kommen gleich zwei Neuheiten auf einen Schlag:
Seit 2013 wird der Mercedes Omnibus O321H in verschiedenen Varianten in 1:32 geliefert. Voraussichtlich ab März ist dieses sehr begehrte MO-Miniatur-Modell auch in 1:220 lieferbar. Der Bus ist maßstabsgerecht 43 mm lang, also wesentlich kleiner als auf dem Bild oben, auf dem im Hintergrund Z-Modelle von Märklin zu sehen sind. Er kommt in zwei Varianten – als Postbus (Art.-Nr. 100650) und als purpurroter Bahnbus (Art.-Nr. 100652) zum Preis von je 38,90 Euro. Im Gegensatz zu manch anderen 1:220-Modellen hat er keine aufgedruckten Fenster, sondern erlaubt einen Einblick ins Innere – mit Lupe erkennt man sogar die Sitzreihen und das Lenkrad.

mo 2016 04
Dieses Bild des Steyr 190 im Maßstab 1:220 gemeinsam mit einer Märklin Mini-Club-Lok, einer 1-Cent-Münze und einer 2-Cent-Münze zeigen, wie winzig das neue MO-Miniatur-Modell ist.


Als weitere Neuheit in 1:220 kommt der Traktor Steyr Typ 190 aus der seinerzeitigen Jubiläumsreihe. Das Vorbild wurde in den 1960er-Jahren gebaut. Das MO-Miniaturmodell ist ein echtes Kleinod, das beim Blick durch die Lupe viel Freude bereitet. Obwohl es mit einer Länge von nur 14,5 mm kleiner als eine 1-Cent-Münze ist, hat das Modell faszinierende Details.
Lieferbar ist der Steyr 190 bereits ab Anfang Februar 2016 zum UVP von 15,90 Euro (Art.-Nr. 100260)

Quelle und Bilder: http://www.mo-miniatur.com

Kategorien
Neu 2014

MO-Miniatur Neuheit 2014

Omnibus in 1:220

MO-Minatur will demnächst auch mal wieder ein Modell für die Freunde der kleinen Modellbahnen in 1:220 (Spurweite Z) realisieren. Der in 1:32 auf großen Zuspruch gestoßene Omnibus O 321 H wird voraussichtlich im Sommer in verschiedenen Varianten zur Auslieferung kommen.

Quelle:http://presse.mo-miniatur.com/images/newsletter/mo-miniatur-news%202014-01.pdf