Märklin Spur Z Neuheiten 2019

Märklin

88985 – Dampflokomotive Gattung G 8.1
86604 – Güterwagen-Set K.P.E.V.
87507 – Personenwagen-Set “Höllentalbahn”
88025 – Kleinwagen Klv 20
82132 – Rungenwagen-Set Rmms 33
82334 – Niederbordwagen X05
82324 – Kesselwagen “Aral”
82803 – Selbstentladewagen OOtz 43
86308 – Selbstentladewagen OOtz 50
86667 – Staubsilowagen “Frankenzucker”
82329 – Güterwagen-Set “Von Haus zu Haus”
88167 – Triebwagen Baureihe 798
87591 – Großraumwagen Bpmz 291.2 “Kinderland”
86665 – Staubsilowagen-Set
88889 – Dampflokomotive Baureihe 85
82425 – Wagen-Set “DBG”
87093 – Autotransportwagen
88438 – Elektrolokomotive Baureihe 143
87297 – Doppelstockwagen-Set

Schweiz

88564 – Elektrolokomotive Serie Ce 6/8 III “Krokodil”
81593 – Zugpackung TEE 75 “Roland”
82417 – Schiebewandwagen-Set

Österreich

88204 – Diesellokomotive Baureihe 221
82435 – Seitenkippwagen-Set Eamos

Belgien

88634 – Diesellokomotive Serie 54

Ungarn

88635 – Diesellokomotive M61

Bausätze

89709 – Bausatz Bahnhzof “Himmelreich”
89758 – Bausatz Fischbauchbrücke

Ostern

80419 – Osterwagen Spur Z 2019

Museumswagen 2019

80030 – Museumswagen Spur Z 2019

Insider-Jahreswagen 2019

80329 – Insider-Jahreswagen Spur Z 2019

MHI

88962 – Dampflokomotive Baureihe 86
86307 – Güterwagen-Set “Kohlenverkehr”

MHI Insider Modell

88850 – Dampflokomotive Baureihe 03.10

Titelbild © Märklin

Märklin – Autogrammwagen

Zur IMA 2017 hatte ich Florian Sieber und Jürgen Faulhaber (Produktmanager Z) erwischt.

Einen unbedruckten Märklin Wagen Basis 8600 hatte ich vorher eingepackt und mitgenommen. Mußte nur vor Ort noch schnell einen wasserfesten Allesschreiber organisieren.


Autogramm Florian Sieber.
Autogramm Jürgen Faulhaber.

Freudenreich – A2KA 5044 der Inlandsbanan

Das Modell dieses 1. Klasse Wagens der 1960er Bauart ist eine getreue Nachbildung des A2KA 5044 der Inlandsbanan AB. Das Vorbild wurde 2008 im Unionsexpressen verwendet und später von der Ofotbanan übernommen. Die passende Lokomotive für dieses Modell Rc3 1040 hat die Artikelnummer 46.130.50

Quelle: https://fr-model.eshop.t-online.de/epages/Shop46559.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop46559/Products/46.220.51

Herstellerfoto, Veröffentlichung mit Genehmigung.


WordPress 5.0 – Classic Editor ohne Plugin


Um einen neuen Block mit dem Classis Editor zu erstellen einfach auf das + Zeichen links am Blockrand drücken. Es erscheint eine drop down Box mit einigen Auswahlpunkten. Hier den Reiter Formatierung wählen. In dem Auswahlfenster findet sich das Icon Classic.

Beim Anklicken des Blocks erscheint die gewohnte Classic Editor Ansicht.


Was wurde aus….?

den Modelleisenbahnfirmen meiner Kindheit?

Arnold

1906 – 1995

  • 1995 Insolvenz
  • 1997 Rivarossi
  • 2001 Poduktion in Mühlhausen eingestellt
  • 2003 Nach der Insolvenz von Rivarossi zur Hornby Gruppe
  • 2006 Arnold ist wieder in England und Italien erhältlich
  • 2009 Arnold ist wieder in Spanien und Deutschland erhältlich

Fleischmann

1887 – 2008

  • 2008 Übernahme durch die deutsch-österreichischen Modelleisenbahn Holding (Roco). Verlegung des Firmensitzes von Nürnberg nach Heilsbronn
  • 2015 Insolvenzantrag
  • 2016 Beendigung der Insolvenz
  • 2019 Aufgabe des HO Portfolio

Märklin

1859 – 2006

  • 2006 Verkauf an die britische Finanzgruppe Kingsbridge Capital
  • 2007 Axel Dietz wurde Geschäftsführer und Teilhaber des Unternehmens
  • 2009 Insolvenz
  • 2010 Insolvenzplan des Insolvenzverwalters Michael Pluta
  • 2013 Übernahme durch Firma Sieber& Sohn GmbH & Co. KG der Simba-Dickie-Group in Fürth

Schuco

1912 – 1976

  • 1976 Verkauf an die britische DCM (Dunbee-Combex-Marx) – Gruppe
  • 1980 Nach Insolvenz der DCM Übernahme durch Gama-Mangold
  • 1993 Schuco, GAMA und Trix wurden von der Konzernmutter Gama-Mangold zusammengelegt
  • 1996 Die Marken Trix und Gama wurden an Märklin verkauft. Dadurch wurde Schuco wieder eigenständig
  • 1999 Verkauf von Schuco durch Mangold an die Simba-Dickie-Group in Fürth

Trix

1931 – 1971

  • 1971 Verkauf an GAMA
  • 1993 Schuco, GAMA und Trix wurden von der Konzernmutter Gama-Mangold zusammengelegt
  • 1996(1997) (Verkauf an die Märklin GmbH): TRIX Modelleisenbahn GmbH und Co KG
  • 2009 Nach Insolvenz der Firma Märklin Übernahme durch die Simba-Dickie-Group in Fürth

Wiking Modellbau

1936 – 1982

  • 1982 – 1984 Klaus-Dieter Hinkelmann übernahm die Geschäftsführung
  • 1984 Übernahme im Bieterverfahren durch die Sieper-Gruppe (Siku)

Freudenreich – Neu im Dezember 2018

Insbesondere durch den vermehrten Triebwageneinsatz waren nach der Jahrtausendwende Reisezuggarnituren bei der SJ überzählig. Sie wurden in eine staatliche Leasinggesellschaft „Affärsverket Statens Järnväger“ ausgegliedert. Gegenstand der Leasinggsellschaft war die Vermarktung (Leasing oder Verkauf) der Fahrzeuge. Die Fahrzeuge erhielten einen Anstrich in rot/weiß/grau und das Eigentümerkürzel SSRT. 2008 leaste die in Narvik ansässige Ofotbanen die Rc3 1040 und 1041 für die Bespannung des Unionsexpressen, eine neue attraktive direkte Schnellverbindung zwischen den Metropolen Oslo und Stockholm. Passende Wagenmodelle für den Unionsexpressen werden noch dieses Jahr fertig. Dazu später mehr. Nach Betriebseinstellung der Ofotbanen kamen die beiden Leasing-Loks zur Tågakeriet i Bergslagen Aktie Bolag (TÅGAB). Diese private Eisenbahngesellschaft mit Sitz in Kristinehamn setzt die Loks im Reisezugverkehr ein ( TÅGAB- Reisezugwagen als Modell sind für 2019 geplant) sowie im Güterverkehr für Holz- und Containerzüge. Passende Wagen gibt es dafür bereits.
Nach Abwicklung der Affärsverket gingen die beiden Loks ins Eigentum der TÅGAB. Sie tragen jetzt die Anschrift TÅGAB Rc3 1040 bzw. 1041.
Artikelnummern der Loks: 46.130.50 Ofotbanen und 46.130.51 Rc3 1041 TÅGAB

Bezugsquelle:https://fr-model.eshop.t-online.de/

Herstellerfoto, Veröffentlichung mit Genehmigung.

Märklin Insider 2019 – 88850 Dampflokomotive Baureihe 03.10

Mit dem Erscheinen der Märklin mini-club 1972 kam auch die erste Märklin BR 03 als BR 003 in Z.

Vorbild: Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 03.10 mit Hochleistungs-Neubaukessel der Deutschen Bundesbahn (DB) im Zustand der Epoche III. Unverkleidete Umbauversion mit Witte-Windleitblechen. Vorlaufräder vorbildrichtig als Scheibenräder ausgeführt.

Modell: Neukonstruktion fein detailliert. Lokaufbau aus Metall mit eingesetzten Führerstandsfenstern. Nachbildung der Bremsimitationen, Indusi, Schienenräumer etc. am Lokunterteil, Freistehende Stirnlampen. Fein detaillierte Steuerung und Gestänge. Lokomotive mit Glockenankermotor. Alle 3 Kuppelachsen angetrieben. Spitzenbeleuchtung durch warmweiße LED auch am Tender im Wechsel der Fahrtrichtung. Tender mit Speichenrädern.
Länge über Puffer ca. 110 mm. Befahrbarer Mindestradius 195 mm.

Highlights:

  • Neukonstruktion
  • Fahrwerk und Aufbau der Lokomotive aus Metall
  • Fein detailliertes Gestänge/Steuerung
  • Nachbildung der Bremseinrichtung, Indusi, Schienenräumer etc.
  • Glockenankermotor
  • Fenstereinsätze am Führerhaus
  • Warmweisses LED-Spitzensignal, auch am Tender im Wechsel der Fahrtrichtung.

Quelle: https://www.maerklin.de/de/produkte/produkt-informationen/sondereditionen/insidermodelle/

 

Insider Wagen 2019

Gl 11, Grau, weißer Miele Aufdruck. Ähnlich Märklin HO 58244.

Titelbild © Märklin